Silvrettahorn, Schneeglocke 3.244m

Großartige Überschreitung in der Silvretta.

Veröffentlicht: 19. Okt. 2014

Kategorie: Hochtouren

Daten

Datum Sonntag, 19. Oktober 2014
Gebiet Silvretta - Vorarlberg
Höhenmeter 1.430m
Schwierigkeit Kletterstellen bis II, teilweise exponiert. Bei Überschreitung des Piz Crambola (3.190m) bis III-
Aufstieg Von der Bielerhöhe dem Stausee entlang ins Ochsental zur Wiesbadner Hütte (2.443m). Weiter zur Grünen Kuppe (2.579m) und zum westlichen Ausläufer des Gletschers direkt unter den Felsabbrüchen des Silvrettahorns. Angeseilt über den Ochsentaler Gletscher in Richtung Buinlücke, bis unterhalb des Signalhorns eine Spur nach rechts abzweigt - Vorsicht Spaltenzone! Nun in Richtung Egghornlücke hoch und über den Südgrat zum Gipfel des Silvrettahorns (3.244m), hier warten exponierte Kletterstellen bis II. Weiter über den Verbindungsgrat im Nordwesten zum Knoten, auch Piz Crambola (3.190m) genannt. Dieser kann entweder westlich umgangen werden (steil und brüchig) oder direkt überstiegen werden, hier müssen Kletterstellen bis III- (exponiert) überwunden werden. Nun unschwierig weiter zum Gipfel der Schneeglocke (3.223m).
Abstieg Vom Gipfel in südlicher Richtung bis kurz vor den Knoten, dann in westlicher Richtung recht steil den Abstiegsspuren folgen und über den Klostertaler Gletscher - Vorsicht Spaltenzone - zur Klostertaler Umwelthütte (2.366m). Zurück zum Stausee und zum Ausgangspunkt.
Tourengänger Stefan, Simon, Thomas

Bilder

001.jpg
005.jpg
006.jpg
011.jpg
013.jpg
015.jpg
017.jpg
022.jpg
027.jpg
032.jpg
038.jpg
043.jpg
049.jpg
067.jpg
070.jpg